Beachnews

Sieger des LOTTO-Beachvolleyballfinals 2017 stehen fest

Beachnews

Rund 20.000 Zuschauer waren von Freitag, 25. August, bis Sonntag, 27. August, Gast auf dem Steintorplatz in Hannover . Beim LOTTO-Beachvolleyballfinale 2017 traten die besten Beachvolleyballduos aus dem Nordwesten der Bundesrepublik an, um ihre Meister auszuspielen.

„Wir haben tolle Spiele gesehen und Spitzensport auf höchstem Niveau erleben dürfen. Die Zuschauer und Beach-Volleyballenthusiasten haben mit jeder Menge guter Laune und toller Partystimmung dazu beigetragen, mit dem Finale einen gebührenden Abschluss einer tollen Beach-Volleyballsaison hinzulegen“, sagte Tobias Tiedtke im Anschluss an das bereits zweite Beach-Volleyballevent am Steintor in diesem Jahr.

Mit Anna Hoja und Stefanie Hüttermann (DJK TuSA 06 Düsseldorf) setzte sich bei den Frauen ein Team die NWVV-Beach-Krone auf, das auch am kommenden Wochenende bei den Deutschen Meisterschaften in Timmendorfer Strand antreten wird. In einem packenden Finale bezwangen sie die bisherigen NWVV-Meisterinnen Franziska Bentrup und Alina Hellmich (SV Bad Laer) mit 2:0 (25:23, 21:18).

Den dritten Platz belegten Nina Deepen und Katharina Rathkamp (TV Cloppenburg) nach einem 2:0-Erfolg (26:24, 21:14) gegen die Geschwister Antonia und Juliane Namneck (VSG Hannover).

Ohne Satzverlust bestätigten die topgesetzten Bastian Ebeling und Jonas Kaminski (USC Braunschweig) ihren Spitzenrang und feierten nach dem 2:0 (21:14, 21:10) gegen Daniel Dinter/Patrick Pioßek (Wolfenbütteler VC/SF Aligse) die NWVV-Meisterschaft. Die Bronzemedaille wurde den Hannoveranern Marcel Fode und Aike Hoppmann (GfL Hannover) zugesprochen, nachdem das Spiel um den dritten Platz gegen Swen Kahofer/Kai Onuscheit (FC Schüttorf 09/VSG Ammerland) verletzungsbedingt abgebrochen werden musste.
(c) X-Zone Sportmarketing GmbH/NWVV

veröffentlicht am Montag, 28. August 2017 um 13:46; erstellt von Dumke, Aaron
letzte Änderung: 28.08.17 13:53

Supercup in Hannover

Alles rund um den Volleyballsport

PARTNER UND UNTERSTÜTZER