Freizeitsportnews

Freizeitsport-Trainerausbildung steht in den Startlöchern

Freizeitsport

Am vergangenen Sonntag kamen Freizeitsportwarte, Trainer von Hobbymannschaften und aktive Freizeitvolleyballer zusammen, um sich im 2. Kickoff zur Freizeitsport-Trainerausbildung von Referent Christian Roser "am Ball" einen Baustein der neuen Trainerausbildungsmöglichkeit im NWVV präsentieren zu lassen. Am Beispiel des Moduls "Aufschlag 2" zeigte der Referent, wie die Bausteine der Freizeitsport-Trainerausbildung aufgebaut sind.

Auf einen einleitenden Teil und der Technikvorstellung "Mach´ dir ein Bild vom oberen Aufschlag" folgte zunächst eine methodische Übungsreihe angeleitet durch Christian Roser. Im zweiten Teil durften die Teilnehmer selbst vorgegebene Übungen anleiten und so ihr Trainerverhalten unter Beweis stellen.

Die Teilnehmer des 2. Kickoffs gaben dabei super "Versuchskaninchen" ab, denn jeder Freizeittrainer kennt das Problem, mit heterogenen Trainingsgruppen umgehen können zu müssen. Hochengagiert waren die Probanden dementsprechend kaputt, konnten dem Projektteam der Freizeitsport-Trainerausbildung, bestehend aus Referent Christian Roser, Verbands-Freizeitsportwart Thomas Horn und der hauptamtlichen Mitarbeiterin Franziska Sonnenberg, jedoch noch sehr wertvolle Tipps mitgeben.

Somit ist der Weg für die Freizeitsport-Trainerausbildung nun frei. Ab Mai können erste Bausteine in den Regionen durchgeführt werden, mögliche Ausrichtungstermine und Modulwünsche können vorerst bis Ende März bei f.sonnenberg@nwvv.de eingereicht werden.

Weitere Informationen zur Freizeitsport-Trainerausbildung findet ihr auf der Homepage.

veröffentlicht am Mittwoch, 1. März 2017 um 17:23; erstellt von Sonnenberg, Franziska
letzte Änderung: 01.03.17 17:24

Supercup in Hannover

Alles rund um den Volleyballsport

PARTNER UND UNTERSTÜTZER