Was versteht man unter Freizeitsport im Volleyball?

Der DVV versteht unter Freizeitsport (in anderen Landesverbänden auch "BFS" = Breiten- und Freizeitsport genannt):

Dem Aufbau und Erhalt sowie der Planung und Organisation des Volleyballsports außerhalb der in der Bundesspielordnung (BSO) festgelegten Pflicht-, Repräsentations- und Freundschaftsspiele verschreibt sich der Breiten- und Freizeitsportausschuss (BFSA).

Volleyball überall, für jung und alt, Frauen und Männer, in den unterschiedlichsten Formen - dieses umfassende Ziel fasst der Deutsche Volleyball-Verband in die Formel "Volleyball für jedermann zu jeder Zeit".

Supercup in Hannover

Alles rund um den Volleyballsport

PARTNER UND UNTERSTÜTZER