News aus dem Spielbetrieb des NWVV

Relegation und Verwaltung der Bezirksligen auf Bezirks- bzw. Regionsebene

Spielbetrieb

Für die kommende Saison 2016/2017 ist auf Spielbetriebsebene geplant, dass die Bezirksligen (bis auf Bremen/Lüneburg) in die Verantwortung der Bezirke bzw. der Regionen übergehen ( Lifetime Spielbetrieb "Erhalt der Spielfähigkeit in den Regionen"). Dazu gab es auf dem Verbandstag des Niedersächsischen Volleyball-Verbandes im Juni 2015 einen mehrheitlichen Beschluss. Dieser Beschlussfassung ist jedoch vom Bremer Volleyball-Verband auf dessen Hauptausschuss im Juni 2015 nicht gefolgt worden. In Konsequenz gilt der seinerzeit vorgelegte Antrag daher als abgelehnt.

Der damalige Landesspielausschuss nahm das Verfahren zur Genehmigung des Antrages neu auf und hat sich danach in mehreren Sitzungen mit Vertretern der verschiedenen Bezirkskonferenzen zusammengesetzt und die für die Umsetzung erforderlichen organisatorischen sowie spielbetrieblichen Grundlagen neu erarbeitet, zusammengetragen und neu abgestimmt.

Im Februar 2016 hat dann der (neue) gemeinsame Verbandsspielausschuss des NWVV die notwendigen Anträge zur Umsetzung der o.g. Maßnahme verabschiedet und beschlossen, diese an das Präsidium, mit der Bitte um vorzeitige Genehmigung,  weiterzuleiten. Eine Zustimmung des folgenden Hauptausschusses in 2016 ist im Nachgang trotzdem noch notwendig. Die Entscheidung des Präsidiums zu den Anträgen wird nicht vor Mitte April erwartet.

Derzeit gilt also noch die "alte" Verbands-Spielordnung mit ihren Durchführungshinweisen zum Auf- und Abstieg und zur Relegation.

Für die Bezirkskonferenzen und Regionen bedeutet dies, dass die Qualifikations- und Relegationsansetzungen zur Bezirksliga, wie ausgeschrieben, gespielt werden müssen, auch wenn sie sich im Nachhinein als überflüssig erweisen sollten. Weiterhin darf keiner Mannschaft, die sich für die Relegation zur Bezirksliga qualifiziert hat, das Recht zum Spielen in dieser Relegation verwehrt werden. Ebenso obliegt lediglich dem Verbandsspielausschuss das Recht, ausgeschriebene Relegationsspiele abzusetzen.

 

(Erhard Kreth, Verbandsspielwart)

veröffentlicht am Donnerstag, 24. März 2016 um 17:55; erstellt von Buhr, Fabian
letzte Änderung: 25.03.16 19:51

Alles rund um den Volleyballsport

PARTNER UND UNTERSTÜTZER