Trainerweiterbildungen
 

Für alle Lizenzstufen und Ausbildungsprofile
 

In Niedersachsen und Bremen müssen alle Trainer innerhalb von zwei Jahren vor Ablauf der Gültigkeitsdauer mindestens 15 UEs an volleyballspezifischen Weiterbildungen nachweisen. Die eintägigen Weiterbildungen dauern in der Regel 8 UEs, zweitägige mindestens 15 UEs.

Parallel zur der Ausbildungskonzeption bietet der NWVV jedes Jahr ein breites  Spektrum an Weiterbildungen an. Diese beinhalten i.d.R. sowohl Theorie- als auch Praxisanteile. Die Weiterbildungen sind nach "Ausbildungsprofil" und "Themenbereichen" sortiert aufgeführt. Natürlich finden sich in einigen Veranstaltungen auch Inhalte anderer Blöcke wieder, deshalb ist es ratsam, die Ausschreibungstexte zu beachten.

Die Lizenzinhaber beider Profile können das Thema frei wählen, müssen aber die angegebene Lizenzstufe in der Ausschreibung berücksichtigen. Die Referenten richten das Niveau der Trainerweiterbildung auf das erwartete Klientel aus.

Den Ausbildungsprofilen "Kinder/Jugendliche" und "Erwachsene" sind jeweils diese fünf Themenbereiche zugeordnet: Gesundheit, Technik, Taktik, Trainingsplanung, Pädagogik/Psychologie. Zum Bereich Kinder/Jugend gibt es darüber hinaus noch das Themengebiet Koordination sowie für das Profil Erwachsene die Wettkampflehre.

Weitere Angebote zum Bereich Beachvolleyball, für Lehrer, den Breiten-/Freizeitsportler und Vereins-/Verbandsmitarbeiter werden ebenfalls auf der Homepage veröffentlicht.

Nicht-Lizenzinhaber können bei Interesse auch an für diesen Teilnehmerkreis geöffneten Veranstaltungen teilnehmen oder wenn Lehrgänge nicht ausgebucht sind.

MIKASA-Aktion "Warum Ihr?!"

Alles rund um den Volleyballsport

PARTNER UND UNTERSTÜTZER