News - Nordwestdeutscher Volleyball-Verband e.V.

Verbandspokal-Mixed: Vorrunden sind gespielt!

Freizeitsport


Mit der Vorrunde in Bremerhaven endeten am Sonntag die Qualifikationsturniere des diesjährigen Verbandspokal-Mixed, die Teilnehmer der Endrunde am 5. März 2017 stehen somit fest!

Insgesamt kämpften 31 Mixed-Teams um die heißbegehrten oberen Plätze, mit 18 Mannschaften war die Bremerhavener Vorrunde besonders stark besetzt. Auch in den Vorrunden in Rodenberg, Munster und Klein Berkel fanden spannende und vor allem knappe Spiele statt, inklusive einiger Überraschungen.

Am 26. November 2016 machten Rodenberg und Munster den Auftakt. Zu beiden Turnieren hatten je fünf Mannschaften gemeldet, im "Jeder gegen Jeden" wurden die Plätze ausgespielt. In Rodenberg siegte der SV Odin Hannover vor dem ausrichtenden Team Schaumburg, das dank einer knapp besseren Ballpunktdifferenz vor der TuSG aus Rolfshagen auf dem 2. Platz landete. Somit sicherten sich die Hannoveraner das Ticket für die Endrunde in Steyerberg, Schaumburg kann als erster Nachrücker auf eine Einladung zur Endrunde hoffen, wo sie im vergangenen Jahr die Silbermedaille gewinnen konnten. In Munster ging es noch knapper zu: Mit nur zwei Siegen führt die SG Unterstedt die Tabelle an, gefolgt von den "6 mit 2 Frauen" vom MTV Pattensen und Ausrichter SV Munster. Eine weitere Überraschung gab es in Klein Berkel, wo sich der amtierende Pokalsieger vom VfL Eintracht Hannover gegen Ausrichter Klein Berkel (1. Platz) und den MTV Holzminden (2. Platz) geschlagen geben musste. 

Ein tolles Highlight der diesjährigen Pokalsaison stellte die Vorrunde in Bremerhaven dar, auf vier Feldern organisierte der SFL Bremerhaven im Rahmen ihres Nikolausturniers eine vollbesetzte Quali-Runde, in der sich aufgrund des großen Teilnehmerfeldes gleich fünf Mannschaften in die Pokalendrunde spielen konnten. Bronze sicherten sich die "Geest Devils" (ESCG Bremerhaven), zweiter wurde die Mannschaft "Green Inferno" (TSV Ganderkesee), die "Apfelkörner" (VG Meyenburg/Schwanewede) sahnten den Sieg ab. Die "SFL-Wölfe" landeten auf dem 8. Platz und verpassten damit nur knapp die Qualifikationsplätze.

Die Endrunde in Steyerberg Anfang März wird somit zwischen dem SV Odin Hannover, der SG Unterstedt, dem TSV Klein Berkel, der VG Meyenburg/Schwanewede, dem TSV Ganderkesee, ESCG Bremerhaven, dem MTV Lüdingworth, dem MTV Aurich und dem Ausrichter vom TuS Steyerberg ausgespielt. Alle Vorrundentabellen können auch hier eingesehen werden.

Ein großes Dankeschön an alle Ausrichter!

veröffentlicht am Montag, 5. Dezember 2016 um 13:23; erstellt von Sonnenberg, Franziska
letzte Änderung: 05.12.16 13:24

Länderspiel in Bremen

Supercup in Hannover

Alles rund um den Volleyballsport

PARTNER UND UNTERSTÜTZER